Für Chemiker und Ingenieure

/Für Chemiker und Ingenieure
Für Chemiker und Ingenieure2019-01-23T12:44:12+01:00

Für Chemiker und Ingenieure

Zwei Drittel der Chemiker und Chemieingenieure schlagen den Weg in die Industrie ein. Dort können sie sich nicht auf einmal erworbenes Wissen verlassen. Dazu überholt sich das weltweite Wissen viel zu schnell, indem es sich ca. alle 2 Jahre verdoppelt. Ein Chemiker promoviert ca. nach 10 Jahren. Das weltweite Wissen ist in dieser Zeit um den Faktor 50 und nach 40 Berufsjahren des Chemikers um den Faktor 1 Million gewachsen. Die Chemie 4.0 fordert weit mehr als sehr gute, auf Wissen basierende Noten von Chemikern, Chemieingenieuren und anderen Fachkräften

Bedarfsgerecht verfügbare Kompetenzen lösen reines Wissen ab

Fatalerweise werden die sich entsprechend dynamisch entwickelnden Erwartungen bezüglich digitaler Techniken, Projektmanagement, Managementfähigkeiten und weicher Kompetenzen weder von Universitäten noch von der Industrie frühzeitig, präzise und widerspruchsfrei an Absolventen kommuniziert. Der typische Absolvent erfüllt daher die Erwartungen der Industrie deshalb heute im Regelfall nicht

Was kann Chem4Chem für Chemiker und Ingenieure tun?

Chem4Chem hilft Ihnen als bereits im Beruf stehenden Fachkräften oder Absolventen von Hochschulen und Universitäten dabei, fit für die Chemieindustrie 4.0 zu werden und attraktiv für den Arbeitgeber zu bleiben. Sie sichern Ihre Employability, indem Chem4Chem mit Ihnen gemeinsam

  • Die Entwicklung der Haupt- und Nebentätigkeiten im aktuellen bzw. angestrebten Beruf, z.B. eines Betriebs- oder Laborleiters, modelliert, die sich durch die Digitalisierung stark verändern werden
  • Ihre persönlichen Kompetenzen und Interessen mit den künftig erforderlichen Anforderungen der sich ebenfalls verändernden Berufe in der Chemieindustrie abgleicht
  • Einen individuellen, mittelfristigen Fahrplan für Ihre Kompetenzentwicklung erstellt (Kompetenz-Roadmap)

Das flexible Coaching wendet sich an alle Chemiker, Ingenieure, Techniker und Meister in der Wertschöpfungskette eines Chemieunternehmens, die in F&E, Anlagenbau, Einkauf, Produktion, Qualitätskontrolle, Instandhaltung, Marketing oder Vertrieb tätig sind oder sein wollen. Sie nutzen die Flexibilität des Coaching – Angebots, indem Sie über Inhalt und Format entscheiden und so volle Transparenz und Kostenkontrolle haben

  • Sie erledigen z.B. Vorarbeiten (Angaben zu Haupt- und Nebenaufgaben, Kompetenzen und Interessen) „offline“ und stimmen sich mit Chem4Chem „online“ über die Ergebnisse und Konsequenzen ab
  • Sie wünschen alternativ auch Betreuung bei den Vorarbeiten, z.B. zur Klärung von Fragen und zur Validierung Ihrer Angaben oder aus Mangel an Erfahrung
  • Sie entscheiden über Präsenz- oder medienunterstütztes Coaching
  • Sie ziehen Einzel- oder Kleingruppencoaching vor

Warum es sich für Chemiker und Ingenieure lohnt

Stellen Sie sich ein Bewerbungsgespräch vor: Im Gegensatz zu den anderen beiden Kandidaten in der entscheidenden Runde kennen Sie bereits die Erwartungen des potenziellen Arbeitgebers an Sie. Bestens vorbereitet geben Sie dazu substantiierte Antworten. Etwaige Lücken schließen Sie mit konkreten Hinweisen zu Ihrer eigenen Verantwortung aber auch der des Unternehmens bezüglich berufslebenslangen Lernens und im Idealfall zu Ihrer eigenen Kompetenz-Roadmap

Wer bekommt wahrscheinlich den Job?

Stellen Sie sich ein Personalentwicklungsgespräch oder Assessment Center vor: Je besser Sie sich auf die künftigen Anforderungen der neuen Aufgaben und des Unternehmens vorbereitet haben, umso überzeugender wirken Ihre Argumente zu Weiterentwicklung, bedarfsgerecht verfügbaren Kompetenzen und zum Nutzen, den beide Seiten daraus ziehen

Welcher Kandidat überzeugt wohl am meisten?

Unternehmen müssen Humanressourcen endlich so wertschätzen wie ihre Anlagen“, Berufe 4.0

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Ok